Der Verein zur Förderung des Schlosses Altranstädt (Deutschland), Mitglied der ENPP, feierte am vergangenen 11. November den 100. Jahrestag des Endes des Ersten Weltkriegs.

Die Mitglieder des Vereins versammelten sich auf dem Platz vor dem Denkmal des Ersten Weltkriegs und hielten eine Schweigeminute in Erinnerung an alle Opfer dieses Weltkonflikts im ersten Viertel des 20. Jahrhunderts.

 

In einer kurzen Ansprache betonte der Vorsitzende des Vereins, Hellmuth Matthes, die Bedeutung aller gemeinsamen Anstrengungen für die Erhaltung des Friedens und vertrat die Auffassung, dass das Europäische Netzwerk der Friedensorte ein Eckpfeiler für das Verständnis der Menschen ist, um diese historische Aufgabe fortzusetzen.